s_Regular

FEEL THE DIFFERENCE - Diving Sidemount

Sidemount-Tauchen: Hintergründe und Infos

Ist das ein neuer Marketing Gag der Tauchindustrie
um neue Tauchkurse zu generien?   - NEIN


Der Ursprung des Sidemount tauchen stammt aus dem Höhlen- und Wracktauchen. Seit über 40 Jahren verwenden erfahrene Höhlentaucher Sidemount Rigs. Sie waren selbst hergestellt und ein formales Training, stand dementsprechend nicht zur Verfügung. Sidemount Techniken wurden erstmal 1960 in nass und trocken Bereiche in englischen Höhlensysteme verwendet. Während der späten 70iger Jahre modifizierte Woody Jasper das englische System indem er eine “jacketähnliche” Auftriebshilfe anbringt um damit Höhlen in Florida zu erforschen. Mitte der 90iger bringt Dive Rite das “Transpac Harness” auf den Markt. Eine Hybridversion die unter anderem auch für Sidemount verwendet werden kann.
2006 stellt Dive Rite das “Nomad” Sidemount Rig vor. Später desingned “Steve Bogaerts” das RAZOR 1.0 und testete es für
2 Jahre bei seinen Expolartions.

Warum Sidemount statt Backmount?

  • Ein viel stromlinienförmiges Profil bedeutet gleichzeitig weniger Wasserwiderstand, dies bedeutet wiederum weniger Luftverbrauch.
  • Eröffnet ein hohes Maß an Komfort.  Jede Sidemount-Konfiguration kann individuell auf den Taucher angepasst werden, so ist der Wohlfühlfaktor immer voll gegeben.
  • Es schont den Rücken, da die Flaschen einzeln getragen bzw. transportiert und erst im Wasser angelegt werden. Gleichzeitig erleichtert es den Ein- und Ausstieg.
  • Der größte Vorteil liegt im Luft-Management. Alles ist sichtbar vor einem, man hat Zugang zu den Ventilen sowie den ersten Stufen. Alles schön übersichtlich und jederzeit zu bedienen. So kann auf alle Situationen schnell und effektiv reagiert werden.
  • Ein System für alle Situationen: In der Regel sind mit dem gleichen Sidemount-Equipment auch etwas anspruchsvollere Tauchgänge machbar, ob nun Wrack, Höhle oder technisches Tauchen, vorausgesetzt die Ausbildung stimmt.

Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung

Steve Bogaerts entwarf den Razor Harness ursprünglich für Side Mount und No Mount Forschungstauchgänge in sehr engen Höhlen, bei denen jeder zusätzliche Ausrüstungsgegenstand zu einer Behinderung oder einer Gefahr werden kann.

Das System entwickelte sich über die Jahre weiter, als die Forschungstauchgänge immer herausfordernder wurden und mehr vom Taucher und von der Ausrüstung abverlangten. Das jetzige System ist eine Destillation aus Jahren von Ausprobieren und Verbesserungen. Diese gemachten Erfahrungen verfeinerten die Verfahren und Skills und machten das System stromlinienförmiger.

Jede der Komponenten im System ist so designed, dass sie nahtlos zusammenpassen und als Teil eines integrierten Ganzen zusammenwirken. Der Razor Harness ist das Herz des Systems und dient als Grundlage aller Bogarthian Side Mount Prozesse und Abläufe.

Um alle Vorteile des Razor Harness nutzen zu können, musst Du die Bogarthian Side Mount Philosophie verstehen und umsetzen. Diese Philosophie ist ein ganzheitlicher Ansatz. Das Design ist von innen nach aussen angelegt, so dass jede zusätzliche Ebene an Ausrüstung keine Auswirkung hat auf die Basiskomponenten, die Platzierung der Ausrüstung oder die Prozeduren und Abläufe.

Side Mount Tauchen braucht entsprechendes Training und Kurse. In einem Kurs kannst Du innert Tagen von der destillierten Erfahrung aus jahrelangen Tauchen in Side Mount profitieren. Dies bringt Dein Tauchen und Deine Fähigkeiten in Side Mount in nur wenigen Tagen auf den entsprechenden Level.

facebook/divingsidemount

Diving Sidemount

Diving Sidemount Titelbild Facebook